Allerlei über die Serie

Auf dieser Seite werden Dinge aus der Serie vorgestellt und erklärt, welche sonst kaum oder nirgends zu finden sind.

Kojak und sein Auto

Kojak uns sein brauner Wagen sind Kult. So gab es doch kaum eine Folge, wo sich Kojak mit seinem Buick nicht durch den Verkehr von Manhattan schlängelt.

 

Beim Buick von Kojak handelt es sich um das Modell "Buick Century 455". In der Serie wurden drei verschiedene Jahrgänge mit sehr kleinen Unterschieden verwendet.

Crocker und sein Auto

Das gleiche Modell, jedoch in der Farbe blau wurde vor allem von Crocker gefahren. War das Hauptauto von Kojak schon unterwegs, sah man öfters diesen blauen "Buick Century 455".

Saperstein und sein Auto

Benötigte man gleich drei Autos in einer Folge war auch ein Ford Galaxie in Manhatten unterwegs. Übrigens das gleiche Modell wie Mike Stone auf den Strassen von San Francisco fuhr.

McNeill und sein Auto

 

 

Beim Fahrzeug von Captain McNeill scheint es sich um einen weissen Ford Gran Torino mit vier Türen zu handeln.

Kojak und sein Lolly

Welche Geschmacksrichtung bevorzugt Kojak? Gemischt oder nur eine Richtung? Kojak bevorzugte nur Lollys mit Kirschgeschmack. Dies Infos findet sich in den diversen Kojak-Romanen. Soweit die Therorie. In der Folge "Der Verliererer zahlt alles" schiebt sich Kojak auf jeden Fall einen Lolly mit Organgen-Geschmack rein. So klar sind die Vorgaben also doch nicht.

 

In den TV-Reunion-Movies verzichtete Kojak auf die Lollis, da die amerikanische Zahnärztevereinigung aufgrund des abschreckenden Beispiels für Kinder davor warnte.

Kojak und seine Uhr

 

Ein Rätsel können wir an dieser Stelle auch lösen. Was für eine Uhr trug Telly Savalas in der Serie Kojak? Die LED-Uhr mit den roten Zahlen wurde immer wieder gross "eingeblendet". Leider sieht man jedoch kein Markenlogo. 

 

 

Wir lüften nun das Geheimnis. Es handelt sich um eine GF Hamilton OED. Dies wurde auch von Nick Savalas, dem Sohn von Telly Savalas auf Anfrage bestätigt.

 

Die Uhr wurde übrigens auch von James Bond in "Live and Let Die" getragen.

Kojak und sein Revolver

Was wäre Kojak ohne seine Waffe? Kojak versucht zwar immer die Situation ohne Waffengewalt zu entschärfen, aber wenn es sein muss, dann zückt der seine Pistole und macht auch Gebrauch davon. Gemäss den Recherchen handelt es sich um eine 38er und zwar eine "Smith & Wesson’s J-frame Modell 36" in blauem Stahl.

 

 

Der gleiche Waffentyp wurde auch von Cannon, Mannix oder Steve McGarret (Hawaii-Fünf-0) benützt.

Kojak und das Bild in seinem Büro

Immer wieder fällt der Blick im Büro von Kojak auf das Gemälde hinter ihm. Sieht Kojak ziemlich ähnlich, aber wer ist es nur? Die Antwort ist gar nicht einfach zu finde. Das Gemälde zeigt Kojaks griechischen Vater:

Capt. Theocradus Kojakzakilas

(Den Namen sollte man ein paar Mal lesen!! Der Hammer!) Er trägt jedoch keine Polizeiuniform, sondern eine Militäruniform.

Impressionen aus Kojak