Telly als Sänger - Some broken hearts never mend

Telly als Sänger ist für Fans der Serie keine Neuheit. So gab es doch in einigen Kojak-Folgen vor dem Abspann Songs von Telly zu hören.

 

Bereits 1975 hatte er in England mit einer Version des Bread-Hits "If" einen Number-One-Hit, der in Deutschland Platz 4 belegte und in der Schweiz Platz 5. Seine coole Art gesprochenes mit Gesang zu verbinden, kam vorallem beim weiblichen Publikum sehr gut an. Und was vielleicht in manchen Ohren einfach klingt, ist es gar nicht.

 

Telly Savalas wird noch heute als Sänger unterschätzt. Seine Art zu singen war einmalig. Es klang cool und locker. Sein Timing war ausserordentlich. Wie Dean Martin erkennt man leider erst viel später, was ein guter Sänger wirklich ausmacht.

 

1980 war er mit der von ihm gesungenen Variante von "Some Broken Hearts Never Mend" in den deutschen Hitlisten auf Platz 5 vertreten.

 

Die CD "Some Broken Hearts" aus dem Jahr 1992 gibt es noch überall zu kaufen. Folgend Songs sind auf dem Album:

 

1. Some broken hearts never mend 
2. Love is such a sweet surprise   
3. Don't turn your back on love  
4. Mem'ries  Reinhören Reinhören 
5. Oh, what a night for love   
6. You're the closest thing I' ve found to love
7. For all the right reasons   
8. Honey  Reinhören Reinhören 
9. Look what you've done to me  
10. You're allways there   
11. My song for you   

 

 

Wie Telly Savals zum Sänger wurde

Telly Savalas (Aristoteles Savalas) wurde am 21. Januar 1922 als zweites von fünf Kindern und Sohn eines Tabakimporteurs griechischer Abstammung in Garden City, New York (USA) geboren. Ursprünglich ist der Vater von Telly Savalas, wie viele Landsleute aus Karpathos (Aperi) ausgewandert. Es war üblich, dass an allen Anlässen und feiern getanzt und auch gesungen wurde. (Griechen feiern gerne!!) Telly war zwar ein guter Sänger, jedoch nie so gut wie sein Bruder Gus. Er sagte deshalb auf die Frage, ob er immer schon singen wollte: "Ich glaube ja. Aber ich habe es nie gewagt, weil ich einen Bruder habe, Gus, der wirklich sehr gut singen kann."
 
Im Leben und der Karriere von Telly Savalas basierte vieles auf Zufall. Er wurde oft angefragt und hat es einfach gemacht. So war es auch mit seiner ersten LP "The Two Sides of Telly Savalas", welche 1972 bei einem kleinen Label in England erschienen ist und dann auch später in den USA. Es war die Zeit, wo Fussballmannschaften sangen oder auch The Odd Couple (Männerwirtschaft - Jack Klugman/Tony Randall) in London die CD "The Odd Couple sings" aufgenommen haben. So hatten wahrscheinlich die Produzenten der Serie Kojak die Idee, dass ein singender Telly die Serie noch zu mehr Ruhm verhelfen würde. Deshalb auch der Name der LP "Die beiden Seiten von Telly Savalas.... eben Cop und Sänger). Steht so auf dem Cover. Er wurde somit anfänglich als singender Cop vermarketet. Die LP war aber ein Flop, aber trotzdem halt es ihm weiter.
 
Die Veranstalter der Oscar-Verleihung fragten Telly , ob er den Song von Paul Williams singen würde, welches für den Oscar nominiert wurde. "Wessen Idee war dieser Auftritt eigentlich?" wurde Telly gefragt. "Sie riefen mich und sagten: Wir haben eine Platte gehört, die Sie in England gemacht haben. Wollen Sie dieses Lied singen?" Telly: "Einfach so?" Telly nickte. "Niemand konnte mehr überrascht sein, als ich. Aber meine Filmkarriere hat auch so angefangen."  Die Kritiker verissen jedoch Tellys Gesang. Er bekam nur schlechte Kritiken. Telly war das egal. Er gab nichts auf schlechte Kritiken. Er hielt sich für wunderbar. Schliesslich bekam er auch ein Angebot für ein grosses Gastspiel in  Las Vegas, welches er sofort annahm.  
 
Die Popularität von Telly Savalas nutzte dann die Plattenfirma und lies ihn vorwiegend Liebeslieder singen. Die Kritiken wurden besser. Telly Savalas sang auch mehrere Songs in der TV-Serie "Kojak".

As a singer, Savalas had some big chart success. His spoken word version of Bread's "If" produced by Snuff Garrett was #1 in Europe for 10 weeks in 1975 and his sung version of Don Williams' "Some Broken Hearts Never Mend" topped the charts in 1980. He worked with composer and producer John Cacavas on many albums, including Telly (1974) and Who Loves Ya, Baby (1976). The Fans in Europe loved Telly Savalas as a singer. Maybe he has his biggest success as a singer in germany.

Singles und Alben

Singles

 

1972: I Don't Want To Know / I Walk The Line
1972: Look Around You / Yesterday When I Was Young
1972: Look Around You / Try To Remember
1972: Try To Remember / We All End Up The Same
1974: If / Rubber Bands And Bits Of String
1974: If / You And Me Against The World
1974: You've Lost That Lovin' Feeling / How Intensive
1974: You've Lost That Lovin' Feeling / Help Me Make It Through The Night
1975: Who Loves Ya Baby / Nevertheless (I'm In Love With You)
1976: If / You've Lost That Lovin' Feeling
1980: Some Broken Hearts Never Mend / Look What You've Done To Me
1980: (Love Is Such A) Sweet Surprise / My Song For You
1981: Lovin' Understandin' Man / For All The Right Reasons
1982: Goodbye Madame / Goodbye Madame (Instrumental)

 

Alben

 

1972: The Two Sides Of Telly Savalas
1972: This Is Telly Savalas
1974: Telly Savalas Bekannt als Theo Kojak
1974: The Best Of Kojak
1975: Telly
1975: Radio Special: Self Portrait
1975: Telly Savalas
1976: Who Loves Ya Baby
1980: Sweet Surprise
1980: Some Broken Hearts
1990: 16 Original World Hits

George Savalas

Bruder George Savalas war auch als Sänger aktiv. Er gabe sogar selber Konzerte. Eine seltene LP von 1976 beinhaltete alles griechische Lieder:

 

Titel: "HELLAS YOUR BEAUTIFUL I LOVE YOU " Peters Records # 10194 Copyright 1976

 

Die Songs: TOURNE KE TOURNE, HATHIKES, KANARINI MOU GLIKO, HAREMIA ME DIAMADIA, NAHA NERATZI, ME GELASSE MIA HARAVGI, I GATA, ISOUNA XIPOLITI, KALOGERAKI THA GENO, MIKROS ARAVONIASTIKA, KATO STOU VALTOU & PATRIDA MOU.